Weingut Kiesch
Goldbachstraße 5a • 54470 Bernkastel-Kues

Wie unser Wein entsteht (2/4)

Weinberg im HerbstIm April geht es dann weiter mit dem Binden von 2 Vorjahrestrieben zum typisch herzförmigen Bogen, jeder Stock wird im Jahr mehrmals einzeln von Hand bearbeitet. Gedüngt wird dann lediglich mit Algenkalk und organischem Dünger aus z.B. Rizinusschrot. Auch dieser wird einzeln von Hand an jeden Stock gegeben.

Nun können die ersten Blättchen treiben. Erst ca. Mitte Juni blüht der Wein. Die Blüte ist eher unscheinbar und sieht schon etwa aus, wie ein winziges Träubchen. Danach beginnt das Ausschlagen der neuen Triebe, für das darauffolgende Jahr. Diese werden hochgebunden, und zu lange schießende Seitentriebe werden gekürzt. Das nennt man ausgeizen. In feuchten warmen Jahren muß man das mehrere Male tun, damit mehr Luft durch das Blattwerk zirkulieren kann, um Schimmelbildung vorzubeugen. Bei feuchtwarmer Witterung hilft das oft allein nicht aus.